Skip to main content

Die zauberhafte Weihnachtssterntüte für den Christbaum ist im Handumdrehen gemacht – selbst wenn man so gut wie keine Bastelerfahrung hat.

Benötigt werden ein Mini-Weihnachtsstern, eine Kegelvase aus Kunststoff, Tonpapier, Lametta-Band, eine Heißklebepistole mitsamt Klebesticks und eine Ahle.

Und so wird’s gemacht: Zwei Löcher in den oberen Rand der Kegelvase drücken. Kegelvase mit Tonpapier ummanteln. Das Papier mit Heißkleber fixieren. Löcher ins Papier durchdrücken. Lametta-Band durchziehen und festknoten. Tüte in den Weihnachtsbaum hängen. Mini-Weihnachtsstern einsetzen. Fertig!

Auch mit geschnittenen Weihnachtssternen lassen sich im Handumdrehen wunderschöne Christbaumdekorationen anfertigen.

Einfach Weihnachtssternstiele abschneiden und in Blumenröhrchen stecken, die man zuvor mit Juteschnur in den Baum bindet. Tipp: Geschnittene Weihnachtssterne halten bis zu zwei Wochen lang, wenn man direkt nach dem Schneiden den Milchsaftfluss stoppt, indem man die Schnittflächen erst ein paar Sekunden in etwa 60 Grad heißes und anschließend in kaltes Wasser taucht.

Viele weitere tolle Ideen gibt’s auch auf Facebook oder Instagram.

fo

fo